Gratis Service-Hotline!
Tel: 0800/56 00 999

Fragen & Antworten rund um Domains

zurück zur Ein-Frage-Ansicht

  1. Warum ist es schlecht eine E-Mail-Adresse von meinem Internet-Zugangsprovider zu nutzen?
    Wenn Sie eine E-Mail-Adresse von AON, Chello, Tele2 oder einem anderen Internet-Provider verwenden und eines Tages Ihren Internet-Provider wechseln, haben Sie ein Problem. Sie verlieren nämlich durch diesen Wechsel Ihre E-Mail-Adresse und können sie nicht behalten. Dann müssen Sie allen (Geschäftspartnern, Lieferanten, Kunden, Familienmitgliedern, Freunden, Bekannten, Verwandten etc.) Ihre neue E-Mail-Adresse mitteilen und hoffen, dass Ihnen keiner mehr E-Mails an Ihre alte Adresse schickt, da Sie diese E-Mails sonst nicht mehr erhalten würden. Falls Sie daher noch eine @aon.at, @chello.at etc. Adresse verwenden, ändern Sie diese sobald wie möglich auf eine E-Mail-Adresse zur eigenen Domain. Je länger Sie damit warten, desto mehr Menschen haben eine E-Mail-Adresse, die Sie eines Tages verlieren werden (denn wer bindet sich schon gerne für ein ganzes Leben lang an einen Anbieter?). Ihre eigene Domain gehört Ihnen und Sie können diese jederzeit und zu jedem anderen Internet-Provider umziehen.

    top

  2. Okay, aber es gibt ja auch Gratis-E-Mail-Provider wie GMX, Google etc. Wenn ich nur E-Mail nutzen möchte: Worin besteht der Vorteil einer eigenen Domain gegenüber einer kostenlosen E-Mail-Adresse von einem dieser Anbieter?
    Zum einen hat man zwar große, aber nie 100 %ige Gewissheit, ob ein Anbieter einer E-Mail-Domain seinen kostenlosen Dienst nicht eines Tages einstellt (weil Konkurs, Unternehmensverkauf etc. und zum anderen ist eine eigene Domain einfach schöner. ;-) max@mustermann.at ist schöner als max.mustermann@gmx.at. Zudem haben Sie sich gleich eine wertvolle Domain gesichert, die mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem späteren Zeitpunkt bereits vergeben sein wird, falls Sie später doch einmal eine Homepage haben möchten.

    top

  3. Wie kann ich prüfen, ob meine gewünschte Domain noch frei ist?
    Bitte verwenden Sie dazu den issp Domain-Check. Sie finden diesen z.B. auf unserer Startseite in der Mitte.

    top

  4. Bin ich Inhaber und Admin-c meiner Domain, wenn ich sie über issp registriere?
    Selbstverständlich, ja.

    top

  5. Sind bei einer Domainregistrierung die jährlichen Kosten der jeweiligen Registrierungsstelle schon enthalten (nic.at, denic.de, etc.)?
    Ja und es gibt bei uns auch keine versteckten Kosten wie man das von manchen anderen Anbietern kennt, wo für einfache Dienstleistungen wie Web- oder Mail-Weiterleitung extra Kohle verlangt wird.

    top

  6. Wie lange dauert es, bis nach erfolgreicher Domainregistrierung neue Domains im Internet funktionieren?
    In der Regel nur 1-3 Stunden.

    top

  7. Wie sieht es mit den Laufzeiten, Ablauf, Verlängerung und Kündigung aus?
    Fast alle Domains werden immer für ein Jahr registriert und sofern rechtzeitig keine Löschung erfolgt, um ein weiteres Jahr verlängert. Allerdings verlängern wir (im Gegensatz zu anderen Providern) Ihre Domains nicht stillschweigend. Jeweils ca. 2 Monate vor Verlängerung erhalten Sie eine E-Mail durch unser issp Erinnerungsservice, dass Sie darüber informiert, dass bestimmte Ihrer Domains demnächst verlängert werden, sofern keine Kündigung erfolgt. Ab Erhalt dieser Erinnerungs-E-Mail haben Sie immer noch 30 Tage Zeit die jeweilige(n) Domain(s) zu kündigen, sodass Ihnen keine weiteren Kosten mehr entstehen. Gleiches gilt auch für Webspace (den Speicherplatz Ihrer Homepage). Hier erfolgt ebenfalls rechtzeitig eine Erinnerung per E-Mail.

    top

  8. Wie viele Domains kann ich pro Webspace-Paket nutzen?
    Bei uns kann zu einem Account nur ein Webspace-Paket zugeordnet werden und mit jedem Webspace-Paket können Sie bei issp beliebig viele Domains verwalten.

    top

  9. Ab wann kann ich mit einer Domain zu einem anderen Provider wechseln?
    Grundsätzlich - sofort. Schon am Tag der Registrierung können Sie zu einem anderen Provider wechseln. Die erste Jahresgebühr wird in jedem Fall von uns verrechnet und ist zu begleichen. Bei .com/.net/.org/.info/.biz-Domains gibt es von der Registrierungsstelle innerhalb der ersten 60 Tage nach Registrierung eine Sperre, die verhindert, dass Sie mit Ihrer Domain zu einem anderen Anbieter wechseln können. Bei .at/.de/.ch/.eu gibt es solche Sperren nicht.

    top

  10. Wie viel kostet der Transfer einer Domain?
    Das ist je nach Domainendung verschieden. Bei .AT- und .CH-Domains erfahren wir von der jeweiligen Registrierungsstelle, bis wann Sie Ihre Domain bereits bezahlt haben. Erst ab diesem Stichtag stellen wir Ihnen eine Jahresgebühr für die transferierte Domain in Rechnung.
    Bei den meisten übrigen Domainendungen fällt mit erfolgreichem Transfer eine Jahresgebühr an.

    top

  11. Wie kann ich eine Domain wieder kündigen/löschen?
    Bitte benutzen Sie dazu unser Kündigungsformular. Erst wenn dieses Formular mit Ihrer Unterschrift als Domain-Inhaber oder Zeichnungsberechtigter Ihrer Firma (mit Stempel) bei uns eingelangt ist, kann die Kündigung durchgeführt werden.

    top

  12. Ich habe ein Schreiben von der Domain Registry of America enthalten. Darin steht, dass ich für Domains etwas bezahlen soll, für die ich bereits an ISSP etwas gezahlt habe. Wie kann das sein?
    Die DROA ist eine in der Internet-Branche bekannte Betrügerfirma. Sie schreibt alle Domain-Inhaber weltweit an und hofft, dass möglichst ihre Rechnungen bezahlen. Für Sie gilt generell: Alle Schreiben, die nicht von uns kommen, können Sie getrost ignorieren. Sollte einmal ein wichtiges Schreiben kommen, dass nicht von uns stammt, informieren wir Sie vorher darüber.

    top